Fleischeslust: Veggie Hähnchenbällchen in Sesamöl

U.
Mein Besuch in Frankfurts erstem veganen Supermarkt Veganz ist ja nun schon ein Weilchen her, ich schulde eventuellen Interessenten aber noch einen Bericht über meinen Einkauf dort. Nach langem Überlegen hatte ich mich unter den vielen, vielen Fleischersatzprodukten für etwas namens "Veggie Hähnchenbällchen in Sesamöl" von Vantastic Foods entschieden.

Bei der Zubereitung entschied ich mich für ein indisches Rezept, das eigentlich natürlich für echtes Hähnchen gedacht ist. Ich erkläre mal kurz, was ich gemacht habe:


"Chicken" Korma mit Bier


Zutaten:

2 EL Pflanzenöl
1 Zwiebel, geschält und gehackt
2 Zehen Knoblauch, geschält und in Scheiben geschnitten
1 grüne Chili, gehackt (ich bekam keine und nahm deshalb eine rote)
1/2 TL Kurkuma
1/2 TL Koriander
1 TL gemahlener Kreuzkümmel
1/2 TL Kardamom
1/4 TL Salz
1 Packung Hähnchenersatz
150 ml Bier
2 EL Tomatenmark
2 EL Sahne
1 TL Ingwer, durch die Knoblauchpresse gedrückt
1/4 TL Garam Masala

Zubereitung:

Das Öl in einer Pfanne erhitzen, darin die Zwiebel, den Knoblauch und die Chili 6 Minuten lang anbraten. Kurkuma, Koriander, Kreuzkümmel, Kardamom und Salz hinzugeben. Den Hähnchenersatz hinzufügen und mit anbraten. Langsam das Bier dazu gießen und für 5 Minuten sanft köcheln lassen. Das Tomatenmark, die Sahne und den Ingwer dazu geben und die Pfanne vom Herd nehmen. Das Garam Masala darüber streuen und mit Naan Brot (ich nahm Reis) und einem grünen Salat servieren.


Sonderlich hohe Erwartungen hatte ich an den Geschmack des Produktes nicht, deshalb hatte ich von Anfang an ein Rezept gewählt, das den Eigengeschmack des Fleischersatzproduktes eher überdeckt als betont. Und tatsächlich schmeckte das selbstgekochte indische Essen zwar ausgesprochen gut, aber ein wenig kam dann doch noch der typische, süßliche, lebkuchenartige Fleischersatzgeschmack durch. Immerhin störte er nicht sonderlich. Die Konsistenz der Bällchen erwies sich dagegen als richtig angenehm.

Das Essen gefiel mir so gut, dass ich es wenige Tage später nochmals kochte, dieses Mal mit Tofu. Zu meiner eigenen Überraschung schmeckte mir diese Variante weniger gut, also muss wohl doch etwas an diesen Hähnchenbällchen dran sein ...


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib