Manchmal verbringe ich meine Mittagspausen in Bockenheim, und schon öfter dachte ich mir beim Vorbeigehen an der Focacceria Vivace, dass ...

Frankfurt Vegetarisch (18): Vivace


Manchmal verbringe ich meine Mittagspausen in Bockenheim, und schon öfter dachte ich mir beim Vorbeigehen an der Focacceria Vivace, dass ich diese dringend einmal ausprobieren sollte. Letzte Woche entschied ich mich dann spontan, genau das zu tun.

Focaccia kannte ich eigentlich als ein flaches, belegtes, überbackenes Brot - ähnlich zu Pizza, aber mit dickerem Boden und meistens kalt. Im Vivace sind die Brote, die man in der Theke sehen und auswählen kann, allerdings größtenteils "doppelt", auf dem Belag befindet sich also eine zweite Schicht Brot. Neben Focaccia werden übrigens auch zahlreiche Nudelgerichte und Salate angeboten, außerdem gibt es zahlreiche "Menüs", in denen man etwa eine Portion Nudeln mit Vorspeisensalat oder Focaccia mit Getränk angeboten bekommt. Es gibt viele vegetarische und auch einige als vegan gekennzeichnete Gerichte.


Ich entschied mich für eine Focaccia mit Süßkartoffeln und Ziegenkäse. Mittags von 12 bis 14 Uhr kosten alle Focaccias 6,90 Euro, ich überließ mich aber zu einem Menü überreden, das neben dem Brot auch noch eine große, hausgemachte Limonade (es gibt mehrere Sorten) und einen Kaffee nach Wahl enthielt. Im Vivace bestellt und bezahlt man an der Theke, die Speisen und Getränke werden anschließend an den Platz gebracht.

Meine bestellte Kombination aus Brot, Süßkartoffeln und Ziegenkäse erwies sich als erfreulich lecker - man kommt ja von sich aus nicht unbedingt darauf, ein Brot mit Kartoffeln zu belegen. Die dazu bestellte Ingwerlimonade schmeckte ebenfalls sehr gut und der Service muss war sehr freundlich. Nachdem die angebotenen Pastagerichte teils auch sehr interessant klangen, muss ich demnächst vielleicht einmal zurückkehren, und eines probieren.

Vivace befindet sich an der Gräfstraße 89.

0 Kommentare: