Eine kleine Werbepause: Kürzlich kaufte ich einen "Riesensmoothie" von Innocent. Eigentlich eine sehr interessante Entwicklung, Fr...

Unschuldiges Marketing

Eine kleine Werbepause: Kürzlich kaufte ich einen "Riesensmoothie" von Innocent. Eigentlich eine sehr interessante Entwicklung, Fruchtsäfte, die man früher ja nur aus Literpackungen kannte, erst winzig klein und extrem teuer zu machen (eben zu Smoothies), um sie nun wieder größer werden zu lassen und dabei den Preis nicht wesentlich zu reduzieren. Dennoch, ein wenig günstiger sind die großen Gebinde schon, und sie schmecken ja auch gut. Beim Konsum dieses speziellen Produkts fiel dann auch noch auf, wie niedlich Verpackung und Inhaltsangaben gestaltet wurden - da war das Verpackungsdesign fast interessanter als der Inhalt und musste dann gleich festgehalten werden.


Endlich mal ein Produkt ohne zugesetzte Gummienten.


Putziger Strichcode



 


Übrigens gehen 10 % der Smootie-Einnahmen in eine Stiftung, die Entwicklungsprojekte in den Herkunftsländern des Zutaten-Obsts unterstützt. Das scheint mir gemessen an sonstigen "Wir geben bei jedem verkauften Auto 10 Cent an UNICEF" Werbesprüchen relativ viel zu sein. Also vielleicht wirklich eine nette Firma.

Kommentare:

  1. ui, wie schön! und hoffentlich auch lecker? wo bekommt man den "Riesensmoothie" eigentlich?

    AntwortenLöschen
  2. Bei REWE. Da es im Rhein-Main-Gebiet ein REWE-Monopol gibt, habe ich die Existenz anderer Supermarktketten beinahe schon vergessen ...

    AntwortenLöschen