Gekauft: Februar 2020


Nachdem ich erst im Dezember über zaghafte Versuche berichtet hatte, etwas nachhaltiger und vor allem "vegetarischer" einzukaufen, lässt mich der Versuch, tragbare Nicht-Ledeerschuhe zu finden, aktuell nicht mehr los - und hat auch zu einem weiteren Kauf geführt.

Tatsächlich finden sich im Netz diverse Listen von Onlineshops mit lederfreien Schuhen, auch in Deutschland gibt es welche. Nur kann mich das Angebot im konkreten Fall trotz durchaus reichhaltiger Auswahl häufig nicht überzeugen. Meine Schuhe von Matt & Nat trage ich gerne, aber es muss doch noch mehr aus diesem Bereich geben, das mich anspricht?

In einer der genannten Listen stieß ich auf Beyond Skin, einen Hersteller lederfreier Schuhe aus dem englischen Brighton. Schon seit 2001 verkauft man "Luxury Designer Vegan Shoes", die in Spanien hergestellt werden. Das Unternehmen legt Wert darauf, seine Mitarbeiter nicht auszubeuten und die eingesetzten Materialien so nachhaltig wie möglich zu beschaffen - beispielsweise bestehen die Innensohlen der Schuhe zu 70 % aus Altpapier. Bei den Designs setzt man auf klassische Eleganz - mit Erfolg, denn nach eigenen Angaben zählen Natalie Portman und Anne Hathaway zu den Kundinnen.

Leider spiegelt sich das auch im Preis: Wer sich ohnehin immer Designerschuhe kauft, wird sich nicht groß umstellen müssen, alle anderen dürften bei Preisen ab etwa 250 Euro erst einmal schlucken müssen. Klar, eigentlich leuchtet es ein, dass allein schon die menschenwürdigen Arbeitsbedingungen der Hersteller zu deutlich höheren Preisen führen dürfte als man sie für Schuhe aus Fernost zahlen würde.

Außerdem war, just, als ich den Onlineshop erforschte, gerade nicht nur Sale, sondern es gab auch ein spezielles Sonderangebot, mit dem man auf reduzierte Artikel weitere 30 % Rabatt bekam. So konnte ich die Stiefeletten "Lulu" letztlich für 139 Euro inklusive Versand bestellen - kein Schnäppchen, aber für ein anständiges Paar Schuhe mit "gutem Gewissen" definitiv auch kein Mondpreis. Die Schuhe, die zugunsten von Lulu aus meinem Schuhregal fliegen werden, trug ich übrigens seit 2013 - hoffentlich begleiten mich die Nachfolger ebenso lange!

Hinweis: Auf meinem Blog gibt es keinerlei Werbung oder Sponsoring, folglich will ich mit meinen Beiträgen auch keine potenziellen Werbepartner beeindrucken und muss nichts dementsprechend kennzeichnen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen