9

U.
Vor Kurzem habe ich ja über den sehr "burtonesk" wirkenden neuen Film Coraline berichtet. Aber auch Herr Burton selbst kommt - als Produzent - demnächst wieder mit einem Animationsfilm in die Kinos: 9 startet in den USA am - na? - richtig: 09.09.09.


Wie gewohnt ist die Handlung düster: Marionettenartige Wesen mit den Namen 1 bis 9 erwachen in einer postapokalyptischen, menschenlosen Welt, in der sie von Maschinenmonstern bedroht werden. Sie wissen weder den Grund, noch kennen sie ihren Daseinszweck - beides werden sie und die Zuschauer aber sicher im Verlauf der Handlung erfahren.



Es gibt aber bereits einen Film namens 9: Das neue Werk basiert nämlich auf einem oscarnominierten Kurzfilm von Shane Acker (der auch bei dem Spielfilm Regie geführt hat) aus dem Jahr 2005. Im Kurzfilm (anzusehen hier) lernt man dieselben Marionettenfiguren kennen, von denen in der Gegenwart des Films allerdings nur noch eine lebt und gegen ein einzelnes Maschinenwesen kämpft. Über die näheren Umstände (also zum Beispiel den Grund für die Angriffslust der Maschinenwesen und die Frage, was genau mit den Menschen passiert ist) erfährt der Zuschauer nichts, und ich nehme an, dass der Spielfilm hier ansetzen wird. Warten wir es ab...

2 Kommentare:

  1. Seit heute dann auch mal im deutschen Kino.

    AntwortenLöschen
  2. Der Musicalfilm Nine läuft übrigens ebenfalls seit heute, was sicherlich zu amüsanten Verwechslungen an der Kinokasse führen wird. Naja, vielleicht auch nicht.

    AntwortenLöschen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib