Neulich als ich ein Album veröffentlichte

U.
Auf Facebook gibt es ja jede Menge doofe Spiele: Neben Mafia Wars und Konsorten sieht man immer wieder alle möglichen dämlichen Tests, und am allerschlimmsten finde ich es, wenn Menschen sich gegenseitig virtuelle "Glücksherzen" und Ähnliches schenken. Letzte Woche machte mich Frau Shapes aber auf ein tatsächlich unterhaltsames Spiel aufmerksam. Hier die Regeln:

1 - Go to wikipedia and hit random. The first random wikipedia article you get is the name of your band.
2 - Go to quotationspage.com and hit random. The last four or five words of the very last quote of the page is the title of your first album.
3 - Go to flickr and click on “explore the last seven days”. Third picture no matter what it is, will be your album cover.
4 - Use photoshop or similar (picnik.com is a free online photo editor) to put it all together.
5 - Post it with this text in the "caption" and TAG the friends you want to join in.

Frau Shapes hatte bereits dieses Album vorgelegt:


Das sah ja mal wirklich hübsch aus, sicherlich das Erstlingswerk einer Indieband. Begeistert ging ich sofort ans Werk, hatte aber leider bei meinen Zufallsergebnissen ziemliches Pech, und die Tatsache, dass ich kein Photoshop beherrsche, machte die Sache nicht besser:


"Meine" Band schien wohl eher New Age-Mucke zu machen. Oder ist das die Art Wasserfall, die so häufig im chinesischen Restaurant an der Wand hängt?

Sofort war mir klar, dass das Spiel meinem nicht bei Facebook registrierten Freund riesigen Spaß machen würde. Ich mailte ihm die Regeln und bekam mehr oder weniger postwendend sein Cover zurück:



Schon wieder eine Band, deren Album man sich anhören möchte - ganz anders als meines! Allerdings erfuhr ich heute auch, dass er beim Bild etwas geschummelt hatte, er hatte die "nicht herunterladbaren" Bilder überschlagen, während ich brav einen Screenshot von meinem Gruselbild gemacht hatte. Und der Titel ist auch länger als fünf Worte!

Heute interessierte mich dann noch, was ich meinerseits mit etwas Schummeln erreichen könnte, das Ergebnis war dann doch um einiges hübscher:



Irgendwie wirken meine Bands amerikanisch, aber damit kann ich leben ...

Mag vielleicht sonst noch jemand mitmachen und eine eigene Band gründen?

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib