Wimpernkleister Marke Body Shop

U.
Zu Wimperntusche haben die meisten Frauen eine feste Meinung. Irgendein Produkt ist der heilige Gral, alles andere demnach Mist. Ich dagegen falle immer wieder auf Werbebilder neuer Produkte herein, die versprechen, besonders dicke, lange und wunderbarerweise sogar mehr Wimpern zu zaubern. Was natürlich niemals erfüllt wird.

Vor einer ganzen Weile las ich in diesem Blog, dass die beste Wimperntusche der Welt von Lancôme sei. Wichtig sei es, eine wasserfeste Tusche dieser Marke zu wählen, weil man nur mit dieser den Schwung der Wimpern  - den man vorher mit einer Wimpernzange herstellt - über einen längeren Zeitraum erhalten könne. Und so kaufte ich vor etwa zwei Jahren meine erste Tusche dieser Marke, war zufrieden und erwarb letztes Jahr die zweite. So weit, so gut, ich hatte also meine Marke gefunden.


Als sich nun die schwarze Farbe einmal mehr dem Ende zuneigte, hatte ich aber eigentlich keine Lust mehr auf Lancôme. Die Firma gehört zum L'Oréal-Konzern und macht zwar scheinbar engagierte Aussagen zum Thema Tierversuche - man führt diese nur mit Inhaltsstoffen durch, soweit sie gesetzlich vorgeschrieben sind - faktisch wäre aber ein kompletter Verzicht auf Tests wünschenswert. Und überhaupt, es musste doch möglich sein, eine gute Tusche für weniger als 30 Euro zu bekommen?

Mein erster Weg führte mich in den dm-Markt. Nachdem ich wusste, dass die dort erhältliche Billigmarke P2 sowohl auf Tierversuche verzichtet als auch guten Nagellack produziert, dachte ich, die Wimperntusche könnte auch etwas taugen. Weit gefehlt. Das angeblich wasserfeste Produkt bildete im Lauf des Tages (und ohne jede Wassereinwirkung) schwarze Augenringe. Noch nie hatte ich eine derart schlechte Wimperntusche gehabt. Gut, dass sie wenigstens günstig gewesen war.


Mein nächster Versuch führte mich zum Body Shop, der mich letztes Jahr sowohl begeistert als auch enttäuscht hatte. Diese Kette gehört mittlerweile ebenfalls L'Oréal, ist aber (hoffe ich zumindest) den eigenen Grundsätzen zum Thema Tierversuche treu geblieben. Der Body Shop hat nur eine wasserfeste Wimperntusche im Angebot, also war meine Entscheidung schnell getroffen. An der Kasse fragte mich die Verkäuferin, ob ich einen guten Make-Up-Entferner hätte, denn die Tusche sei wirklich haltbar. Nach der P2-Erfahrung nahm ich das in Kauf.

Tatsächlich war die Body Shop-Tusche auf ihre eigene Art aber genauso schlecht. Sie klebte beim Auftragen, machte Flecken auf meine Augenlider, und das abendliche Entfernen entpuppte sich als mehr oder weniger unmöglich. Man konnte rubbeln und rubbeln, die meiste Tusche blieb da, wo sie war - oder aber, ich riss mir gleich die betroffene Wimper aus.


Nach zwei Tagen war dieses Experiment beendet, ich ärgerte mich darüber, schon wieder Geld verschwendet zu haben und stellte auf der Website des Body Shops anhand der Bewertungen fest, dass ich mit meinem Urteil alles andere als allein da stand: So gut wie jede Käuferin schien diese Tusche zu hassen. Erstaunlich, dass der Body Shop sie nach wie vor verkauft.

Letzte Woche gab ich vorerst auf und erwarb ein neues Fläschchen "Lancôme Hypnôse Drama waterproof". Die Suche nach einer Alternative wir dann fortgesetzt, wenn das Röhrchen in einem knappen Jahr aufgebraucht ist ...

2 Kommentare:

  1. schön beschriebenes dilemma - ich habe jahrelang mangels einer günstigeren alternative die genereous masacara von rubinstein gekauft, dann wurde sie vom markt genommen. seit dem falle ich auf ein werbeversprechen nach dem anderen rein, wahrscheinlich versuche ich es jetzt mit lancome :D

    AntwortenLöschen
  2. Kommentar von Nina:

    Sehr gutes Thema! Ich schwöre seit fünf Jahren auf den Lancome L'Extreme, hab aber zum letzten Geburtstag mal den Hypnose geschenkt bekommen, mit dem bin ich auch sehr zufrieden. Ende 2007 hatte ich mich das erste Mal dazu durchgerungen, mir (auch auf Ambers Rezension hin) einen zu kaufen, aber ja, es tut jedes Mal ein bisschen weh. Ich nehme übrigens immer den non-waterproof - er hält super, kein Krümeln, kein Verwischen und ich gehe ja eher selten mit Mascara schwimmen. Und natürlich kriegt man den Abends auch super runter. Das mit den Tierversuchen ist natürlich nicht so schön, wenn es eine absolut tierversuchsfreie Alternative gäbe, würde ich die natürlich bevorzugen. In der Werbung wurde jetzt der Collossal von Maybelline so beworben, vielleicht probiere ich den mal aus, aber ich schätze, der ist auch nicht viel tierfreundlicher, oder?

    AntwortenLöschen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib