My Year In Lists (8)

U.

Fernsehserien


Irgendwann werde ich mich wohl dem aktuellen Jahr zuwenden müssen, aber noch ist meine Rückschau auf 2012 nicht beendet.

5. New Girl (2. Staffel)



Komisch, in der ersten Staffel ging mit Zooey Deschanel noch auf die Nerven, aber mittlerweile habe ich mich wohl an sie gewöhnt. So sehr, dass ich mich mehrfach dabei ertappte, mich auf neue Folgen der Sitcom zu freuen. Und das kostet in der Rückschau das sehr viel hippere Girls den 5. Platz.

4. True Blood (5. Staffel)


Längst zieht mich True Blood nicht mehr so sehr in seinen Bann wie in den ersten beiden Staffeln. Dennoch war der 5. Aufguss nach einem nervig-unlogischen Beginn erstaunlich spannend und unterhaltsam, was sicherlich viel damit zu tun hatte, dass Hauptfigur Sookie alleinstehend war und blieb.

3. Mad Men (4. Staffel)


Sowohl ästhetisch als auch emotional betrachtet spielt Mad Men einfach in einer völlig eigenen Liga. Hoffentlich hört die Serie eines Tages auf, bevor sie qualitativ nachlässt.

2. Game Of Thrones (2. Staffel)


Auch Game of Thrones konnte die ursprüngliche Qualität in der zweiten Staffel aufrecht erhalten, wobei ich mich frage, wie lange die immer komplexer werdenden Romane sich noch ins Fernsehen umsetzen lassen, ohne, dass man inhaltlich völlig abweichen muss. Egal, bislang ist alles prima.

1. Sherlock (2. Staffel)


Nur eine Serie konnte mich dieses Jahr mehr fesseln als Game Of Thrones, und das war die zweite Staffel von Sherlock (hier schrieb ich bereits darüber). Das hat möglicherweise auch damit zu tun, dass man uns wieder nur drei lausige Folgen gegönnt hat, von denen die letzte dazu noch mit einem gigantischen Cliffhanger endet. Ich muss doch wissen, wie es weiter geht!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib