Five Kisses - Teil 1

U.


Irgendwie geht es hier fast nur noch um Musik! Deshalb wird es höchste Zeit, einen mehr oder weniger sinnlosen Produkttest durchzuführen.

Im Frühjahr lachte mich im Tiefkühlregal eine Schachtel mit besonders winzigen Magnums an. Als ich dann noch das Wort "Créme Brûlée" entzifferte, war ich überzeugt, die Mini-Eise kamen in den Einkaufwagen. Erst später realisierte ich, dass es sich bei den Mini-Magnums um den ersten Teil einer Serie von Sondereditionen handelt, wie sie Magnum schon öfter hatte - ohne größeres Interesse bei mir zu wecken. Die aktuelle nennt sich "Five Kisses".


Seit Januar gibt es also bereits "First Kiss - Crème Brûlée" und außerdem "Loving Kiss - Baiser und rote Früchte" zu kaufen. Seit Juni sind zwei weitere Küsse auf dem Markt, nämlich "Passionate Kiss - Tiramisu" und "Flirty Kiss - Schoko Brownie". Noch etwas später im Jahr, im August, kommt dann noch "Stolen Kiss - Apfeltarte" in den Supermarkt.

Eis ist natürlich Geschmackssache, und wie gesagt war es von Anfang an der Crème Brûlée-Faktor, der mich für das Produkt interessiert hatte. Folglich ist es nicht sonderlich überraschend, dass ich das kleine Eis am Stil auch ganz köstlich finde. Diese leicht karamelligen, harten Zuckerstückchen im Vanilleeis harmonieren ganz hervorragend mit der Ummantelung aus Vollmilchschokolade. So ein Eischen wiegt auch nur 68 Gramm und löst folglich auch kein sonderlich schlechtes Gewissen aus.


Wenn man ein derart köstliches Eis kennen lernt, beginnt man natürlich auch, sich für die Verwandtschaft zu interessieren. Also wanderte beim nächsten Einkauf auch der "Loving Kiss" mit Baiser und roten Früchten in den Wagen. Dieses Eis ist anders als das bereits getestete mit dunklerer Milchschokolade umhüllt, also der, die auch das reguläre Magnum auszeichnet. Die roten Früchte sind angeblich gesüßte Cranberries, und die Baiserstückchen umgibt weiße Schokolade.


Abgesehen von der Undefinierbarkeit der Cranberries schmeckt auch der andere "Kuss" sehr lecker. Die Früchte geben dem Ganzen eine sehr dezent säuerliche Note, und die Baiserstückchen sind auch prima. Die Crème Brûlée-Variante schmeckt mir noch ein kleines bisschen besser, aber beide "Küsse" sind echte Highlights im Kühlschrank.

Wie sich im Vergleich die beiden anderen bereits erhältlichen Varianten machen, erzähle ich auch bald.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib