Über Ostern habe ich meinen Kleiderschrank aussortiert, zwei riesige Tüten Kleidung zum Altkleidercontainer geschleppt und zum etwa 20. ...

Gekauft: April 2017


Über Ostern habe ich meinen Kleiderschrank aussortiert, zwei riesige Tüten Kleidung zum Altkleidercontainer geschleppt und zum etwa 20. Mal beschlossen, dass ich ab jetzt viel weniger Bekleidung kaufe, noch sorgfältiger auswähle und dann nur noch Stücke besitze, die ich wirklich mag.

Nichtsdestotrotz habe ich im April auch bei Zalando bestellt. Vor kurzem entdeckte ich, dass der Onlineshop mittlerweile Artikel der von mir sehr geschätzten Marke "All Saints" führt, was dazu führte, dass ich mir einen teuren Rock und einen reduzierten Pullover aussuchte. Vielleicht war es ja durch den ersten Absatz aktiviertes Karma, aber obwohl ich in den letzten Jahren sicherlich fünfmal bei Zalando bestellt und als Lieferadresse stets meine Büroadresse gewählt habe, wurde diese Bestellung nun mit dem Vermerk "Empfänger unbekannt" zurück geschickt.


Zalando riet mir, dieselben Sachen einfach noch einmal zu bestellen und die Empfängeradresse nochmals zu prüfen  - wobei es hier nichts zu prüfen gibt - also habe ich das nun getan und bin gespannt, ob meine Bestellung dieses Mal bei mir ankommt. Und dann werde ich, gemäß meinen Vorsätzen, sehr genau abwägen, ob der Rock und der Pulli Dinge sind, die aktuell in meiner Garderobe fehlen. Versprochen.


1 Kommentar:

  1. All diese Gedanken sind mir sehr vertraut. Nicht nur mir: http://www.zeit.de/kultur/2017-06/konsum-paris-shopping-einkaufen-besitz-kapitalismus/komplettansicht. Lg MoB

    AntwortenLöschen