Willkommen beim Wunschfilm (2)

U.
Mittlerweile habe ich mir auch die noch verbleibenden Pilotfolgen aus dem ZDFneo TVlab angesehen. Ich muss sagen, dass ich ein wenig enttäuscht bin: Vier der fünf heute zu besprechenden Kandidaten lagen auf den vordersten Plätzen, da hätte ich eigentlich ein bisschen mehr erwartet. Aber ich nörgele ja auch sehr gerne!


Da hätten wir zunächst Bambule, aktuell im Ranking immerhin auf Rang zwei. Sarah Kuttner beschäftigt sich mit Themen, die sie selbst interessant findet. In der Pilotfolge, oder wer weiß, vielleicht auch in jeder, lautet das Hauptthema: Wieso ist die aktuelle Generation der 30- bis 40jährigen so unentschlossen, was das eigene Leben betrifft? Zu diesem Thema führt Sarah einige Interviews mit Betroffenen und Experten, interviewt aber nebenbei auch einen Rapper und forscht zum Thema Kartoffeln im Glas, zusätzlich präsentiert eine Kollegin eine Reportage, wieso Politiker immer so müde sind und welche Auswirkungen das hat. Ich habe nichts gegen Frau Kuttner, und ich hätte erwartet, dass mir ihre Sendung gefällt. Stattdessen fand ich alles unglaublich beliebig und uninteressant. Die Beiträge waren teils extrem aufwändig produziert, aber die Themen ... nee, echt nicht.


Bei Bullshit, das, während ich hier schreibe, Liebe auf Speed vom letzten Platz verdrängt hat, musste man sich angesichts der sich bereits abzeichnenden Unbeliebtheit immerhin keine großen Hoffnungen auf Genialität machen, und in der Tat ist der Name bei dieser schwachen, leicht politischen Mischung aus Comedy Street, Extra 3 und Borat Programm. Das hat man alles schon einmal besser gesehen. Und da war es auch nicht super.


Noch einmal Comedy, aber deutlich populärer: Teddy's Show führt momentan in der Abstimmung, und wenn man sich die Kommentare auf der ZDFneo-Website ansieht, wird deutlich, dass Tedros „Teddy“ Teclebrhan viele, viele Fans von seinem Youtube-Kanal mitgebracht hat. Auch Teddy mag gerne Sacha Baron Cohen, allerdings wurde er offenbar eher von Ali G. beeinflusst, von dem er die Methode "Vollidiot führt Interview, aber Politiker muss sich jugend- und ausländernahe geben, also freundlich bleiben" abgeschaut hat. Ein noch viel stärkerer Einfluss ist aber Dave Chappelle, an den eigentlich die ganze Show erinnert. Zugegeben, Teddy's Show ist witziger und risikofreudiger als Kaya Yanar und Konsorten, aber seien wir ehrlich: Hoch hing diese Messlatte nicht.


Sehr beliebt bei den Zuschauern ist auch das Filmmagazin Moviacs, das tatsächlich eine Lücke zu schließen scheint, oder gibt es momentan im deutschen Fernsehen noch eine regelmäßige Kinosendung? Nilz Bokelberg (hieß der nicht früher einfach Nils?) und Donnie O'Sullivan haben in ihrer Jugend offenbar Wayne's World vergöttert und deshalb das komplette Studio und Ambiente á la "zwei Jungs daheim im Keller" übernommen. Ihre Filmvorstellungen fand ich informativ, im Stil ungewöhnlich und teils witzig, nur leider erschien mir der Blickwinkel sehr "jungenhaft". Ich könnte mir vorstellen, dass in dieser Sendung vorrangig für Frauen interessante Filme zu kurz kämen, aber vielleicht ist das ja auch ein Vorurteil.


Bleibt noch die einzige Spielserie mit echten Schauspielern, Scharfe Hunde. Vorab konnte man lesen, dass ZDFneo, sollten die Zuschauer diese Serie auf Platz 1 wählen, ein Finanzierungsproblem hätte und das ZDF in diesem Fall zur Hilfe eilen müsste. Hoffen wir mal, dass es nicht so kommt. Die abgedrehte Grundidee "selbstverliebter Fernsehkommissar beschließt nach Jobverlust, echter Detektiv zu werden" fand ich eigentlich ganz vielversprechend, aber die von Thomas Heinze grottenschlecht geschauspielerte Umsetzung war einfach nur flach und doof. Da kann man auch Atze Schröder schauen, falls es den noch gibt.

Fazit: Ausgekuschelt! Ausgekuschelt! Ausgekuschelt! Und Moviacs sowie Wie geil ist das denn?! würde ich mir ebenfalls ansehen.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib