Moderne Kameras haben ja jede Menge Funktionen, die man als Normalverbraucher nicht benötigt. Eigentlich sollte man Bilder ja auch besser e...

Neulich im "Miniatur Wunderland"

Moderne Kameras haben ja jede Menge Funktionen, die man als Normalverbraucher nicht benötigt. Eigentlich sollte man Bilder ja auch besser erst nach der Aufnahme bearbeiten, damit man bei Nichtgefallen ein "Original" hat, zu dem man zurückkehren kann. Wenn von Anfang an alles sepiabraun ist, kann man ja schlecht im Nachhinein noch etwas daran ändern.

Meine aktuelle Kamera hat allerdings eine ausgesprochen putzige Spaßfunktion, und zwar den Modus "Miniaturwelt". Schaltet man diesen für Landschaftsaufnahmen ein, werden der obere und untere Bildbereich unscharf, der Rest etwas bunter als gewohnt. Das Ergebnis sieht dann, wenn man von erhöhter Position aus fotografiert, tatsächlich so aus, als hätte man sich nicht auf einen Sonntagsausflug sondern ins Hamburger Miniatur Wunderland begeben.

Tatsächlich handelt es sich bei den Bildern um die Aussicht von einem nachgebauten römischen Limes-Wachturm bei Arzbach. Auf dem letzten Bild ist er auch - ganz ohne Miniaturmodus - abgebildet.
















0 Kommentare: