Fleischeslust in Italien: Burger und Würstchen von Natura Nuova

U.

Es tut sich was in Italien. Während es früher nahezu unmöglich war, dort "normal" vegetarisch zu essen (natürlich sind viele bekannte Pastagerichte fleischlos, aber die Speisefolge im Restaurant sieht immer einen Fleisch- oder Fischgang vor), sah ich dieses Jahr beim Italienurlaub in Restaurants mehrfach vegetarische Menüvorschläge, und manche Eisdielen warben mit veganem Eis. Im Gegensatz zu früheren Reisen fanden sich im Supermarkt dann auch zumindest ein paar Fleischersatzprodukte für den Grill - wobei die Auswahl im Verhältnis zur Supermarktgröße sehr gering war: Es gab drei verschiedene "Ersatzprodukte", dazu zwei Sorten Tofu, das war's dann auch. Wir kauften für einen Grillabend im Ferienhaus eine Packung Burger und zwei Portionen Würstchen, wobei die Produkte zwischen 3,50 und 4,50 Euro kosteten.


Als erstes wanderten die Burger zu den Schnitzeln unserer Mitreisenden auf den Grill und waren auch schnell fertig. Wir aßen sie ohne Brötchenumhüllung zu Salat und Brot, lediglich Ketchup diente als Sauce. Das ermöglichte es, den Burger an sich besonders gut schmecken zu können, was leider kein Vorteil war. Irgendwie schmeckte er muffig und leicht brot-artig, und er war nur mit viel Ketchup zu ertragen. Es blieb die Hoffnung auf die Würstchen, denn zahlreiche Tests auf diesem Blog haben ja gezeigt, dass viele unterschiedliche Sorten gut schmecken.


Die Würstchen waren jedoch möglicherweise nicht fürs Grillen gedacht, denn über dem Feuer entwickelten sie unschöne Beulen. Ich aß meines relativ kalt, was zwar nicht sonderlich lecker war (wiederum half Ketchup), aber immer noch die bessere Option. Das komplett erhitzte Würstchen, das mein Freund auf den Teller bekam, hatte durch das fortgesetzte Grillen noch mehr Beulen und eine komisch ledrige Außenhülle bekommen, während das Innere viel zu weich war, über den Geschmack schweige ich lieber, aber wässrige Knete klang im Vergleich dazu attraktiv.


Wir hatten ursprünglich nur einen unsere beiden Dreierpacks Würstchen geöffnet, und nachdem sich nicht einmal ein Esser für das dritte Würstchen finden ließ, blieb die zweite Packung bis zu unserer Abreise verschlossen und zog dann in den Mülleimer um.

Ich habe keine Ahnung, ob sich in anderen Supermärkten etwas Besseres hätte finden lassen, von dieser Marke würde ich sicherlich nichts mehr kaufen. Aber wer weiß, vielleicht ist im nächsten Urlaub ja wieder alles anders.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib