Letzten Monat veröffentlichte ich an dieser Stelle eine Jammertirade zum Thema "eigentlich nicht so viel konsumieren wollen, dann aber ...

Gekauft: Mai 2018

Letzten Monat veröffentlichte ich an dieser Stelle eine Jammertirade zum Thema "eigentlich nicht so viel konsumieren wollen, dann aber doch in Versuchung geraten", und hier kann ich im Grunde nahtlos anschließen: Während ich es im Bereich Kleidung mittlerweile nämlich durchaus häufig (Nein, nicht immer) schaffe, mich vor einem Impulskauf zu fragen, ob ich das entsprechende Stück eigentlich brauche, ob ich zufällig etwas besitze, das ihm recht ähnlich sieht, zu was ich es überhaupt tragen würde und wie oft und so weiter... übertrage ich mein grundsätzliches Kaufbedürfnis nämlich nun recht häufig einfach auf einen anderen Bereich, den der Kosmetik.


Bei pflegenden Produkten wie Cremes oder Reinigungsöl bin ich hier völlig schmerzfrei: Wenn es beispielsweise eine vernünftige Nachtcreme sowohl von DM Balea als auch von Estée Lauder gibt, sehe ich nicht den geringsten Anlass, das teurere Produkt zu erwerben. Ganz anders sieht das aber bei dekorativer Kosmetik aus: Auch wenn ich nicht im Geringsten daran zweifele, dass ein Manhattan-Nagellack dasselbe leistet wie einer von Chanel oder ein Lidschatten der Billigmarke Catrice genauso viel kann wie einer zum fünffachen Preis von Laura Mercier: Hier bin ich dann doch Verpackungs- und Markenopfer, und das schicke Parfümerieprodukt bereitet mir, trotz besseren Wissens, mehr Freude.

Und so habe ich im Mai den wirklich sehr hübschen "Expert Dual Powder" der Marke By Terry erworben - diese heißt nach der Gründerin Terry de Gunzburg, die, bevor sie ihr eigenes Label gründete, die Kosmetika von Yves Saint Laurant entwickelte - was man den eigenen Produkten hinsichtlich Optik und Preis durchaus anmerkt. Der Puder ist in zwei "Abteilungen" aufgeteilt, die je nach Farbwahl als Puder, Highlighter, Bronzer oder Blush verwendet werden können. Bei meiner Variante "Apricot Glow" fungiert der Puder am Rand als regulärer mattierender Puder, der Punkt in der Mitte funktioniert als sehr blasses, eben aprikosenhaftes und schimmerndes Rouge. Und mal ehrlich, sieht das Ganze mit seiner Prägung und Anordnung nicht wunderschön aus?

Und ja, natürlich könnte man als Nicht-Verpackungsopfer vermutlich gleichwertige Produkte viel, viel billiger erwerben. Ich bin aber schon zufrieden, wenn ich mich noch eine Weile davon abhalten kann, zusätzlich eine zweite Farbe zu kaufen...

0 Kommentare: