Neulich als ich eine Fälschung kaufte

U.
"Ohje, schreibt die etwa schon wieder über Nagellack??" wird sich jetzt so manche(r) fragen. Nun ja, stimmt. Aber das Thema dieses Postings soll eigentlich etwas weiter gefasst sein, denn ich habe kürzlich erstmalig erkannt, dass nicht nur teure Konsumgüter wie Gucci-Taschen oder Parfums gefälscht werden, sondern auch Dinge, bei denen ich erwartet hätte, dass sie für den doch recht aufwendigen Akt des Fälschens zu billig sind. Beispiel - richtig - Nagellack.

Links das Original, rechts die Fälschung

Es begann so: Ich interessierte mich für den Nagellack "Pearl of Wisdom" von OPI, hatte keine Lust, bei Douglas 16 Euro hinzublättern und stellte fest, dass ich ihn über Ebay für einen deutlich geringeren Preis bekommen konnte - aus den USA. Nachdem die Lacke dort generell viel günstiger sind und die Ebay-Händler zusätzlich sicherlich Großhandelspreise bezahlen, machte ich mir über die Echtheit keine Sorgen - an so etwas denke ich sowieso eher, wenn Asien im Spiel ist.

Bald bekam ich den Lack, bemalte vorfreudig einen Probenagel - und war tief enttäuscht. Erwartet hatte ich ein nahezu durchsichtiges Produkt, das eine Art glitzernden Schimmer hinterlassen würde. Bekommen hatte ich eine blickdichte Perlmuttschicht, die man so auch in jedem Drogeriemarkt bekommen konnte. Zunächst dachte ich mir nicht viel dabei, ich hatte eben falsche Erwartungen gehabt. Dann sah ich mir das Fläschchen nochmals an und entdeckte, dass dieser, und nur dieser, Lack asiatische Schriftzeichen aufwies. Und wieso war das Schildchen auf dem Boden, das eigentlich grün sein sollte, schwarz? Und wieso der Pinsel rund statt abgeflacht? Und, wenn wir schon dabei waren, wieso roch das Produkt so seltsam?

Ich nahm Kontakt zum Ebayhändler auf und teilte meinen Verdacht mit, eine Fälschung gekauft zu haben. Antwort: Kann nicht sein, ich verkaufe nur Originalprodukte. Für einen Streitwert von weniger als 10 Euro wollte ich mich nicht auf fruchtlose Diskussionen einlassen und bestellte stattdessen denselben Lack noch einmal - bei einem anderen Ebayhändler. Und siehe da: Keine asiatischen Schriftzeichen, grünes Bodenlabel, abgeflachter Pinsel und vor allem: Die Nagellackfarbe, die ich mir vorgestellt hatte!

Wir lernen also: Auch Produkte, die im westlichen Einzelhandel eher wenig kosten, werden gefälscht. Im Netz habe ich - hinterher, versteht sich - auch gelesen, dass die Make-Up-Produkte von MAC gerne und häufig als Fälschungen angeboten werden. Und wenn ich daran denke, dass gefälschte Parfums angeblich Urin oder Lackverdünner enthalten können, möchte ich mir gar nicht ausmalen, was an zusätzlichen Giftstoffen in einem gefälschten Nagellack enthalten ist - solche Produkte sind ja schon von Haus aus nicht sonderlich gesund.



Von vorne sind nur die Inhaltsangaben verschieden gestaltet - und das deutsche Wort "Nagellack" fehlt.

Das befindet sich bei der Fälschung auf der Rückseite - mit den asiatischen Schriftzeichen.

Das Original hat auf der Unterseite grüne Schrift, die Fälschung schwarze.

Das Original hat einen abgeflachten Pinsel, auf dem das Wort "OPI" steht.

Und hier sieht man recht schön, dass die Inhalte ebenfalls nicht übereinstimmen.
Auf dem Nagel besteht dann eigentlich keinerlei Ähnlichkeit: Die Fälschung deckt, das Original nicht.

1 Kommentare:

  1. Das ist ja mal krass.. Man kann so gut wie alles fälschen oO
    Mir wäre in dem Fall die Fälschung gar nicht aufgefallen xD

    AntwortenLöschen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib