Bücherfragebogen (22): Das Buch in deinem Regal, das die meisten Seiten hat

U.
Herrje, dieser Bücherfragebogen zieht sich aber ziemlich, oder? Hiermit beschließe ich, die noch verbleibenden Einträge  (31 sind es insgesamt) etwas flotter über die Bühne zu bringen. Jawoll.

Beim Kampf um den Status als dickstes Buch in meinem Regal lag Harry Potter and the Order of the Phoenix dicht an dicht gegen meine Shakespeare-Gesamtausgabe in einem Band. Das sagt schon eine ganze Menge über die  Länge von Band fünf der ... wie nennt man denn eine Serie mit sieben Bänden?? Septalogie??? Sagen wir einfach: des Zyklus.



Was soll ich sonst zum Thema Harry Potter sagen? Als ich einstieg, umfasste die Serie vier Bände, und ich fand, dass jeder besser war als der vorherige. Das endete mit diesem Wälzer, zu dem ich in einer Kritik las, JK Rowling habe wohl nun einen Berühmtheitsstatus erreicht, mit dem sie nicht mehr auf Lektoren hören würde, anders sei die unnötige Länge des Buches nicht zu erklären.

Tja, der Orden des Phönix wird mit seinem ganzen Gerede und Gestreite wohl allgemein als der Tiefpunkt der Harry Potter-Reihe betrachtet, der Nachfolgeband Harry Potter and the Half-Blood Prince las sich dann zum Glück wieder um einiges interessanter. Dennoch muss ich auch zugeben, dass ich die Bücher, seit der letzte Band erschienen ist und alle offenen Fragen beantwortet wurden, insgesamt wesentlich weniger faszinierend finde.

Zu meinem abnehmenden Interesse hat sicherlich auch das Verhalten von JK Rowling beigetragen, die ein von einem Fan mit viel Mühe erstelltes Online-Lexikon zu ihren Werken erst toll fand, um dann den Verfasser zu verklagen, als er es in sehr kleinem Rahmen gedruckt veröffentlichen wollte. Das hätte eine der reichsten Frauen der Welt sicherlich souveräner regeln können.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib