Fleischeslust: Wheaty Vegan Grill-Mix

U.
Schade, mit dem Grillen dürfte es für dieses Jahr nun wohl vorbei sein. Nachdem meinereine aber sowieso eher daheim mit der (Grill-) Pfanne arbeitet, ist meine Barbecue-Saison relativ wetterunabhängig. Deshalb nutze ich den beginnenden Herbst, um schnell noch eine vegetarische, beziehungsweise sogar vegane Grillpfanne vorzustellen.


Ich hatte in diesem Blog bereits vor drei Jahren zwei Grillpfannen vorgestellt, und den Grillmix von Vegetaria gibt es hier seitdem regelmäßig. Der vegan Grill-Mix ist erst dieses Jahr auf den Markt gekommen und enthält anders als das Vegetaria-Produkt (300 Gramm) nur 200 Gramm Fleischersatz. Diese verteilen sich auf drei kleine Bratwürstchen, eine größere Chorizo-Wurst und ein klitzekleines Pfeffersteak. Das Gesamtpaket wäre sicher gut dafür geeignet, von einem Vegetarier oder Veganer zwecks Selbstversorgung zu einem Grillfest mitgenommen zu werden. Der Spaß kostet um die vier Euro und enthält - wie alle Wheaty-Produkte - als Hauptzutat Weizeneiweiß.


Wie machte sich der Grill-Mix nun auf dem Teller? Nach der völlig unkomplizierten Zubereitung in der Grillpfanne hatte ich vor dem Mini-Grillsteak ein wenig Angst, weil ich mir nicht vorstellen konnte, dass es gut schmecken würde. War aber so. Tatsächlich waren alle drei Bestandteile der Grillpfanne ausgesprochen schmackhaft, und ich bin froh, nun eine Grillpfanne gefunden zu haben, die sich geschmacklich mit der von Vegetaria messen kann und noch dazu "bio" und vegan ist. Gut gemacht, Wheaty!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib