Hat jemand schon einmal von Jodhpur Boots gehört? Ich bis vor kurzem nicht. Ein paar Stiefeletten, das ich seit Ewigkeiten bei & other S...

Gekauft: Januar 2016

Hat jemand schon einmal von Jodhpur Boots gehört? Ich bis vor kurzem nicht. Ein paar Stiefeletten, das ich seit Ewigkeiten bei & other Stories anschmachte, und das einfach nie den Weg in den Sale schaffte, trägt diesen Namen. Aber Schuhe heißen ja immer irgendwie, weshalb ich dem keine Beachtung schenkte.


Ein gewisser Trotz ließ mich darauf beharren, dass die Stiefeletten weniger als ihren Normalpreis von 145 Euro kosten müssten, bevor ich sie kaufe, deshalb zögerte ich immer weiter. Dann sah ich eines Abends beim täglichen Heimweg durchs Fashion Outlet Montabaur bei Melvin & Hamilton ganz ähnliche Stiefeletten. Dort war aktuell alles um 30 % reduziert, und letztlich trug ich meine neuen Schuhe für 85 Euro nach Hause. Auf dem Kassenzettel las ich verwundert, dass diese Schuhe zwar "Elaine 8" hießen, aber zusätzlich ebenfalls als Jodhpur Boots bezeichnet wurden.

Wie so häufig hatte Wikipedia die Antwort: Jodhpur-Stiefel sind ein "überknöchelhohes Stiefelmodell mit flachem Absatz, das einen den Schaft in Knöchelhöhe umfassenden, verstellbaren Riemen hat und keine weiteren Verzierungen zeigt". Anscheinend gehören diese Schuhe seit den 50er Jahren zu den klassischen Stiefelmodellen für Herren. Meine Exemplare sind aber natürlich Damenschuhe.

An den Schuhen von Melvin & Hamilton nervt mich gelegentlich, dass sie in ihren Designs zu viele Stilrichtungen auf einmal aufgreifen und dann auffällige Farbverläufe mit Budapester-Stil und überflüssigen Schnallen kombinieren, aber diese für ihre Verhältnisse schlichten Stiefeletten gefallen mir wirklich ausnehmend gut.

0 Kommentare: