Gekauft: Juni 2018

Das "Gekauft" des Monats ist eine Hotelbuchung, die ich bereits im Februar durchgeführt habe. Der Grund, dass ich erst jetzt darüber berichte, liegt zum einen darin, dass der tatsächliche Hotelaufenthalt demnächst beginnt und zum anderen, dass hinsichtlich der Buchung in den letzten Tagen aufregende Dinge passiert sind.

Ich buche die meisten Hotels über ein großes Internet-Buchungsportal, weil das so schön bequem ist und auch noch nie zu Problemen geführt hat(te). So hielt ich es auch dieses Mal und buchte gleich zwei Zimmer im selben Hotel in London: Eines für meinen Freund und mich, ein weiteres für einen etwas kürzeren Zeitraum für seine Mutter, die zu Weihnachten eine Londonreise geschenkt bekommen hatte.

Letzes Wochenende bekam ich plötzlich eine E-Mail des Buchungsportals: Die Kreditkarte, die ich im Februar beim Buchen hinterlegt hatte, war im Mai abgelaufen, was nun auch das Hotel gemerkt hatte. Ich wurde aufgefordert, möglichst schnell aktualisierte Bezahldaten zu hinterlegen - was ich auch umgehend tat.


Seltsamerweise klappte zwar das ändern der Kreditkarte, ich bekam aber zwei Tage später eine identische E-Mail - weshalb ich den Prozess wiederholte und außerdem dem Hotel eine Mail schrieb, ob denn mit der Buchung alles in Ordnung sei. Einen Tag später rief ich das Hotel sogar an und ließ mich für beide Buchungen bestätigen, dass nun korrekte Kreditkartendaten hinterlegt seien - was mir versichert wurde. Nur, dass ich zehn Minuten nach dem Auflegen eine weitere Mail bekam, die nach neuen Zahlungsdaten verlangte.

Ich bekam nun erstmalig Zweifel, ob vielleicht auch irgendetwas mit der neuen Kreditkarte nicht stimmen könnte. Sicherheitshalber änderte ich beide Hotelbuchungen auf eine komplett andere Karte, erhielt wiederum Bestätigungen vom Buchungsportal und höre dann einige Tage nichts - erleichtert dachte ich mir, dass nun wohl alles in Ordnung sei.

Bis ich schließlich eine neue Mail bekam: Eine der beiden Buchungen sei nun storniert, weil keine gültigen Kreditkartendaten vorgelegen hätten. Entsetzt rief ich Minuten später das Hotel an, wo man mir bestätigte, dass die Buchung storniert sei. Obwohl ich erklärte, dass ich auf alle Mails reagiert und ja sogar angerufen hätte, wiederholte der Hotelangestellte gebetsmühlenartig, dass er nichts für mich tun könne. Letzlich ließ er sich doch dazu hinreißen, eine neue Buchung vorzunehmen, sogar zum alten Preis. Außerdem bestätigte er einmal mehr, dass die zweite Buchung in Ordnung sei - nur, dasss ich nicht mehr allzu viel Vertrauen in diese Aussage hatte.

Seitdem sitze ich auf glühenden Kohlen und rechne bei jeder neuen E-Mail damit, dass auch das zweite Hotelzimmer storniert wird - und wer weiß, ob ich das dann auch einfach noch einmal neu buchen kann? Beruhigt bin ich wohl erst, wenn beide Zimmer bezogen sind.

Kommentare:

  1. Brr wie ärgerlich :( Vor allem wenn du von deiner Seite aus alles getan hast, damit es hinhaut. Muschelbude...

    Wir hatten im Februar zwei ähnliche Situationen, allerdings ging es hier um online gebuchte Flüge, einer nach Kolumbien und einer innerhalb Kolumbiens, und es war ein echter Alptraum, auf dem Flughafen anzukommen und dort erst von aufgetretenen Problemen zu erfahren.

    Nr. 1 war beim Check-In: "Oh, Sie stehen nicht im System. Rufen Sie mal bei Ihrer Buchungsfirma an und fragen Sie nach." - Anruf bei Exp****: "Oh, es gab einen Fehler im System, Sie haben zwar die Bestätigung bekommen, aber Ihre Daten wurden nicht an die Fluggesellschaft übermittelt." What the what?!! Viel Schweiß, Tränen und Telefonminuten später [währenddessen der Schalter schon schloss! #omfg] wurden wir dank des Kundendienstleiters dann auf den Direktflug 2h später gebucht. #daswarknapp

    Nr. 2 war ein gecancelter Flug in Kolumbien, wir standen wortwörtlich mitten im Dschungel, und als wir am Schalter ankamen hieß es nö, alles gecancelt, es formte sich eine Menschentraube, die skandierte u.a. "Solución! Solución!"... Viva Colombia war das alles ziemlich egal, Kundenservice my a**... am Ende haben wir doch noch irgendwie [ein Hoch auf den Spanisch-Muttersprachler!!!] einen Flug am gleichen Tag mit einer anderen Airline zu unserem Zielort bekommen, aber die Nerven, die man da lässt... ich versteh dich gut! ':D

    Long story short: ich hoffe, bei euch geht alles gut! *daumendrück* :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, mitten im Dschungel wäre ich aber noch viel unentspannter! Mit dem Hotel hat dann letztlich alles geklappt, wobei ich immer noch gerne wüsste, was nun eigentlich warum schief gegangen ist.

      Löschen
  2. Ja, war ich auch xD Gut, dass bei euch dann noch alles geklappt hat! :)

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.