Schuhe Natürlich gibt es dieses Jahr auch wieder Quatschkategorien, oder sagen wir besser, weniger kulturell orientierte Top 5. Tatsächli...

My Year In Lists (4)

Schuhe


Natürlich gibt es dieses Jahr auch wieder Quatschkategorien, oder sagen wir besser, weniger kulturell orientierte Top 5. Tatsächlich sah es für die Schuh-Top 5 bis gestern noch ausgesprochen mau aus, aber glücklicherweise erreichte mich dann doch noch ein bereits am 21.12. verschicktes Paket von H&M. Ich hatte nämlich kurz vor Weihnachten noch entdeckt, dass die letzten Reste der Maison Martin Margiela-Kooperation mittlerweile quasi wegreduziert waren und mir schnell noch zwei Paar Schuhe bestellt.

5. Stiefeletten von Görtz Gut, auf den ersten Blick machen die Dinger nicht viel her, aber sie passen wirklich zu allem, haben ein wenig Absatz, aber sind auch bequem genug, um einen ganzen Tag darin herumzulaufen: einfach ein perfekter Schuh. Das schwedische Designeroriginal kostet schlappe 300 Euro, aber glücklicherweise hat mittlerweile so ziemlich jede Schuhmarke eine Kopie im Angebot.



4. Ballerinas von Maison Martin Margiela für H&M Direkt aus dem Karton in die Top 5! Für den Originalpreis hätte ich diesen Schuh-Scherz - die Ballerinas sollen aussehen wie Pumps mit abgebrochenen Absätzen, und selbige gibt es sogar zum Umhängen dazu - nicht gekauft, aber für 30 Euro (statt ursprünglich 100) bin ich dann doch recht angetan.



3. Ballerinas von Tory Burch Ein Impulskauf im Schlussverkauf. Ich muss zugeben, dass ich noch unentschlossen bin, ob die Dinger cool und edel aussehen oder mich wie die Absolventin eines Höhere-Töchter-Gymnasiums der Achtziger Jahre wirken lassen. Hm.



2. Ballerinas von Minimarket 2012 war ein Jahr der (meist) flachen Schuhe! Auch ein Schlussverkauf-Fang, aber einer, mit dem ich entschlossener glücklich bin. Diese Streifen!



1. Pumps von Maison Martin Margiela für H&M Noch ein Schuh-Scherz: Dieses Mal soll es aussehen, als hätten die Pumps gar keine Absätze. Aber sehen sie nicht edel aus? Ich warte gespannt auf einen Anlass, zu dem ich sie außerhalb der Wohnung tragen kann.



Kommentare:

  1. Hey,

    wie läuft es sich denn in den Flats/Ballerinas von MMM? Wunderschön sind sie ja, aber ist die Spitze biegsam? Denn wenn die Spitze auch beim Laufen so hochsteht, dann stell ich mir das erstens unbequem vor und zweitens sieht das bestimmt auch nicht sehr ästhetisch aus, oder? Und wie gut läuft es sich in den Pumps von MMM? Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Bei den Flats ist es in der Tat so, dass die Spitzen, wenn man gerade steht, etwas hoch gehen - sieht man auch bei meinem hinteren Fuß etwas. In der Tat etwas ungewöhnlich, aber wie gesagt, sie waren ja fast wegreduziert ...

    Ich hatte die Pumps noch nicht länger an, aber beim "Probelaufen" waren sie nicht bequemer oder weniger bequem als normale Pumps derselben Höhe. Der Keil bietet wenig Stabilitätsgewinn, weil es so schmal ist, aber wackeliger als auf einem normalen Absatz fühlt es sich auch nicht an.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe mir sogar beide Ballerinas von MMM for H&M gekauft. Kann nicht behaupten, dass die Spitze unbequem ist. Und für den Preis lol 30 Euro kann man nicht meckern. Hier habe ich meine Bilder von den Schuhen gepostet: http://kitekathy.blog.de/2013/02/04/hm-maison-martin-margiela-haul-15498907/

    AntwortenLöschen