Soja-Medaillons sind im Grunde dasselbe wie die hier bereits vorgestellten Big Steaks , nur eben kleiner. Wie ihre großen Geschwi...

Fleischeslust: Soja-Medaillons




Soja-Medaillons sind im Grunde dasselbe wie die hier bereits vorgestellten Big Steaks, nur eben kleiner. Wie ihre großen Geschwister wirken die Medaillons in ihrer Verpackung zunächst überhaupt nicht wie etwas, das man essen kann. Vor Verwendung muss man sie in heißer Gemüsebrühe einweichen, danach empfiehlt es sich, sie zusätzlich zu marinieren.



Bei meiner Variante der Medaillons entschied ich mich, in etwa dieses Rezept zu befolgen, die Sojastücke wurden also in einer Mischung aus Öl und Gewürzen wie Rosmarin und Thymian, die ich erst einmal durch den Mixer gejagt hatte, eingelegt. Bei der Marinade darf man ruhig verschwenderisch mit Pfeffer und Salz umgehen, schließlich hat das Sojafleisch keinerlei Eigengeschmack.



Nach dem Einlegen wirkten die Soja-Medaillons plötzlich überraschend "fleischig" und mussten nur noch in die Pfanne. Als Beilage gab es Djuvec-Reis, und das Ergebnis war überaus schmackhaft. Zur Nachahmung empfohlen.




0 Kommentare: