Neulich als Musikalben zu Büchern wurden

U.

Seit rund einem Jahr wohne ich nun mit Freund und Katzen in einem Haus. So viel Platz für zwei Personen ist natürlich ziemlich luxuriös und führt auch dazu, dass man mit einem Mal relativ viele leere Wandflächen hat, obwohl die vorhandenen Bilder bereits alle hängen. Vor kurzem hatte ich ja bereits die Song Map und die Film Map vorgestellt, nun wurden weitere musikinspirierte Werke geliefert.



Unter dem Namen Standard Designs entwirft ein Brite die Songfolgen berühmter Musikalben als Buchreihen, jedes Lied wird dabei als Buchrücken dargestellt. Das Artwork der besagten Alben wird hierbei nicht, wie ich es hier schon von anderen Künstlern gezeigt habe, kopiert, was sicherlich auch zu rechtlichen Schwierigkeiten führen würde. Teilweise bleibt es aber erkennbar, etwa, wenn bei Kraftwerks "Tour de France" die Buchrücken alle farblich der französischen Fahne entsprechen, oder wenn sie bei "Mensch Maschine", genau wie beim Originalcover schwarz und rot sind.


Andere Poster zeigen einfach nur Rücken zerlesener Bücher, die besonders schön und alt wirken, wie eben geliebte Literatur aussieht. Und nachdem auf den Bildern jeweils nicht vermerkt ist, um welches Album es sich handelt (auf den Buchrücken selbst stehen als Autorennamen teilweise die Komponisten statt der Bandnamen), kann man sie auch gut dazu verwenden, Musikwissen und -geschmack seiner Besucher auf die Probe zu stellen.

StandardDesigns hegt definitiv Vorlieben für manche Künstler, so ist etwa der Back-Katalog von Radiohead, Morrissey/The Smiths oder auch Kate Bush nahezu komplett vorhanden. Die Zahl der erhältlichen Cover wächst aber ständig, seit Kurzem ist beispielsweise, anlässlich des 20jährigen Britpop-Jubiläums, "Definitely Maybe" von Oasis erhältlich. Pulp ("Different Class") und Blur ("Parklife") durfte da natürlich nicht fehlen!


Die Drucke kosten einzeln um die 25 US-Dollar, manche Drucke gibt es zusätzlich als Viererbündel (etwa vier Radiohead-Cover) für 77 Dollar. Unsere Bestellung kam geradezu verblüffend schnell in Deutschland an, so dauerte der Versand beinahe weniger lang als die mühsame Entscheidung, welche Drucke es denn nun sein sollten.

Geworden sind es: "Music for the Masses" (Depeche Mode), "The Queen Is Dead" (The Smiths), "OK Computer" (Radiohead), "The Stone Roses" (The Stone Roses) und "Disintegration" (The Cure).

1 Kommentare:

  1. Schöne Idee. Können die Donnerstag schon bewundert werden?

    AntwortenLöschen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib