Der große römische Eistest kehrt zurück: Frigidarium und La Strega Nocciola


Frigidarium

Wenden wir uns wieder der Innenstadt zu. Ziemlich nahe am Pantheon liegt das auf Tripadvisor hochgelobte Figidarium, das wir ohne Wegbeschreibung wohl kaum gefunden hätten - dabei zeichnete sich diese erneut sehr kleine Eisdiele wiederum durch eine gewaltige Schlange von Eishungrigen aus, während in der Konkurrenzeisdiele gegenüber gar nichts los zu sein schien.


Hier kostete der mittlere Becher mit drei Sorten günstige 3 Euro, nach Wunsch gab es Sahne und Schokosauce gratis dazu. Mein Freund entschied sich für Zimt, Pistazie und Pfirsich, ich wählte Bacio Bianco, Schokolade und die Haussorte "Frigidarium", zu der man noch einen Keks ("Pan di Stelle") ins Eis gesteckt bekam.


Auch hier erwies sich die Schlange als berechtigt: Mein Freund erklärte das Zimteis zum besten in Rom und fand auch die anderen Sorten so lecker, dass er das Frigidarium zu seiner neuen Lieblingseisdiele erklärte. Ich fand die Sorte Frigidarium abgesehen von dem hübschen Keks überflüssig, war aber mit meinen andere gewählten Sorten ebenfalls extrem zufrieden.

Adresse: Via del Governo Vecchio, 112

La Strega Nocciola


An unserem Abreisetag waren, oh Schreck, noch einige ungetestete Eisdielen von meiner vorbereiteten Liste übrig. Immerhin zu La Strega Nocciola schafften wir es dann noch bei unserem letzten Innenstadtbesuch, als wir in der Nähe der Spanischen Treppe unterwegs waren.


Anders als bei vielen anderen Eisdielen dieser Reise handelte es sich bei der "Nusshexe" um ein richtiges Lokal, in dem man an einem Tisch sitzen konnte. Bei unserem Besuch war zudem wenig los, so dass wir unser Eis sitzend und in angenehm ruhiger Atmosphäre genießen konnten. Der junge Mann, der es uns verkaufte, war zudem außergewöhnlich freundlich und brachte mich davon ab, das dunkle Schokoladeneis "Maya" zu bestellen, da es sehr scharf sei. Damit wäre ich auch sicher nicht glücklich geworden.


Ich wählte stattdessen Fondente (ein "normales" dunkles Schokoladeneis), Amarena und "Strega Nocciola", mein Freund entschied sich für Pistazie, Pfirsich und Café. Auch hier schmeckten wiederum alle Sorten außergewöhnlich gut, auch im Vergleich zu den bereits getesteten Eisdielen. Zudem fand mein Freund das Pistazieneis von allen bei dieser Reise probierten am besten.

Adresse: Via della Vite, 100

Keine Kommentare:

Powered by Blogger.