Bereits zu Nikolaus bekam ich eine sehr edel aussehende Schachtel Karamellbonbons geschenkt, aber Ihr wisst ja, wie das ist: Zu nichts ko...

Gekauft: Januar 2018


Bereits zu Nikolaus bekam ich eine sehr edel aussehende Schachtel Karamellbonbons geschenkt, aber Ihr wisst ja, wie das ist: Zu nichts kommt man in der Weihnachtszeit, nicht einmal zum Essen von (noch mehr) Süßigkeiten. Und so wurde es Januar, bis ich mich den Bonbons von Frl. Diehl widmen "konnte".

Meine Schachtel enthält (na gut, enthielt) zehn Karamellbonbons, die auf den ersten Blick gleich aussehen. Schnell zeigt sich beim genaueren Betrachten aber, dass jedes Bonbon anders beschriftet ist und dass ich tatsächlich keines doppelt hatte. Auf der Rückseite der Verpackung findet man ebenfalls eine Auflistung der enthaltenen Geschmacksrichtungen, und dabei ist noch eine Broschüre, der man zum einen entnehmen kann, dass es sich bei Frl. Diehl um eine kleine Manufaktur aus Koblenz handelt und zum anderen kann man sämtliche erhältliche Sorten nachlesen.


Nachdem ich die Bonbons nun endlich probiert habe, kann ich berichten, dass es sich um ein ziemlich weiches Karamell handelt. Mir persönlich sind die Bonbons etwas zu groß, um sie einfach ganz zu lutschen, also beiße ich kleinere Stücke ab und lutsche dann diese. Die Sorten schmecken genauso, wie sie gekennzeichnet sind, also etwa nach Schokolade mit Muskat, Meersalz oder Vanille Orange. Alle Geschmacksrichtungen, die ich bisher getestet habe, fand ich gleichermaßen natürlich (außer Karamell und den geschmacksgebenden Komponenten ist auch nichts enthalten) wie lecker. Für Karamellfreunde eine tolle Geschenkidee.

0 Kommentare: