Tadaa! Dieses Jahr (denn die Jahres-Top-5-Listen gibt es ja nun schon in *hüstel* langer Tradition) gibt es eine neue, siebte Kategorie. Als...

My Year in Lists (7)

Tadaa! Dieses Jahr (denn die Jahres-Top-5-Listen gibt es ja nun schon in *hüstel* langer Tradition) gibt es eine neue, siebte Kategorie. Als letzte hochwichtige Bestenliste präsentiere ich nun meine Lieblingswebsites des Jahres 2009.

5. My Daily Style

Laut Intro waren Modeblogs ein Kennzeichen der gesamten Nullerjahre. Wenn dem so ist, habe ich sie ja gerade noch rechtzeitig bemerkt und bin erst im Jahr 2009 auf das Phänomen gestoßen: Relativ normale Frauen fotografieren täglich das, was sie anziehen, und Millionen anderer Frauen sehen sich das an. My Daily Style, geführt von einer Spanierin, dürfte dabei eines der erfolgreichsten Produkte sein, denn sie hat es damit immerhin in etliche "echte" Frauenzeitschriften gebracht. Bei vielen anderen Blogs muss man sich allerdings fragen, was um Himmels Willen die Autorin zu der Meinung gebracht hat, ihre Styling-Experimente seien für irgendjemand außer ihr selbst von Interesse. Aber diese Frage kann man natürlich zu jedem Blog stellen, und ich werde sicherlich keinen Stein aus dem Glashaus werfen.



4. Overheard in New York

Der ultimative Blog für Voyeure: Seltsame Gespräche zwischen New Yorkern, protokolliert und nach Themen geordnet. Und so kann man ohne viel Mühe Perlen wie diese hier genießen:

Older woman: Excuse me, miss?
Younger woman: Yeah?
Older woman: Your veil, your burqa is very beautiful. I didn't know your people were allowed to wear it in bright colors.
Younger woman: It's not a burqa, it's a poncho. I'm Jewish. It's for the rain. I got it at TJ Maxx.


3. This Is Why You're Fat

Der ultimative Diätblog, den hauptsächlich seine Skurrilität so faszinierend macht: Es geht um Fotos von besonders ungesundem Essen, und das meiste sieht extrem widerlich aus. Wie wäre es zum Beispiel mit einem frittierten Riesenballen, der neben einer Bratwurst auch das zugehörige Sauerkraut enthält? Äh, Danke, hab' schon gegessen ...


2. The Fashion Police

Eine einzelne Frau im Kampf gegen Modeverbrechen aller Art. Ein harter Job ohne Erfolgsaussichten, aber eine muss ihn ja machen.

1. Passive Aggressive Notes

Notizen von Menschen, deren Büro-Mittagessen gestohlen wurde, die ihren Ärger mit Nachbarn am Namen ihres WLAN-Netzwerks auslassen, die es satt haben, hinter ihrem Mitbewohne herzuräumen oder die der Meinung sind, der Nachbar könnte beim Masturbieren die Rolläden schließen ... teils ist der Ärger verständlich, teils sind nur die selbstgerechten Zettel witzig. In jedem Fall sind die Beiträge zum Schreien komisch.

0 Kommentare: