Gekauft: Oktober 2015

U.

Meistens ist diese Kategorie des Monatsrückblicks die schwierigste für mich. Nicht, weil ich nicht genug erwerben würde, aber viele meiner Käufe fallen in die Kategorie "langweilig", und bei Kleidungskäufen habe ich keine Lust, das neue Teil angezogen zu präsentieren - und gefaltet oder auf dem Bügel funktioniert irgendwie ebenfalls nicht.


Da ich im Oktober Geburtstag hatte, quillt die Kategorie diesen Monat (soweit ich "geschenkt bekommen" hier ebenfalls berücksichtigen darf, was ich tue) geradezu über vor möglichen Kandidaten. Ich bekam Tee, zwei Schals, eine Handtasche, eine Krümelmonster-Tasse, Wein, einen Berg interessante Bücher, einen Mantel... es ist schwer, da etwas herauszupicken, aber das tollste Geschenk war wahrscheinlich die Lush-Mogelpackung.

Lush ist, wie die meisten sicherlich wissen, eine Kette von Kosmetikläden, in denen man vor allem extrem bunte Badekugeln und Seifen erwerben kann. Meistens riecht man die Geschäfte schon von weitem, weil die Produkte allesamt extrem stark parfümiert sind. Die Frankfurter Lush-Filiale zog vor vielen Jahren um, und ihr Nachmieter, ein Schuhgeschäft, roch in den ersten Wochen ebenfalls nach Lush!


Da ich Lush ganz gerne mag, war es nicht abwegig, dass mir mein Freund eine Metalldose mit dem Logo der Kette überreichte. In ihr befand sich die Massagebutter "Dirty" - eine etwas ungewöhnliche Wahl, aber auch nicht verdächtig. Erst unter dem Butterstück befand sich aber das eigentliche Geschenk, nämlich ein Besuch des Wiedervereinigungs-Konzertes in London von? Na? Genau, der Britpop-Band Lush!

Ich freue mich also auf eine Londonreise im kommenden Mai und auf ein Wiedersehen mit der Band, die ich zuletzt 1996 sah.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib