Die Katze, die sich für einen Husky hält

U.

Auf Facebook und Twitter wird man bekanntlich mit putzigen Tiergeschichten überflutet, dennoch ließ mich beim Scrollen (und kurz "Oooh" sagen) die folgende Geschichte anhalten, und ich habe die Bilder seitdem mehrfach wieder angesehen.


Eine kalifornische Hundebesitzerin fand ein drei Wochen altes Kätzchen, das alles andere als kräftig und gesund wirkte. Nachdem die Überlebenschancen schlecht standen, bot sie das Kätzchen ihrer Huskyhündin Lilo an, in der Hoffnung, dass diese dem kleinen Tier Wärme spenden würde. Tatsächlich mutierte die Hündin sofort zur Katzenmutter - oder Kätzchen Rosie zum Huskybaby - und die beiden waren fortan unzertrennlich.


Die Tatsache, dass Rosie Lilos "Baby" war, bedeutete, dass die Katze auch von den Huskyfreunden der Mutter akzeptiert wurde. Und Rosie hält sich selbst offensichtlich für einen kleinwüchsigen Hund und macht alles mit, was man als Husky eben so macht.

Mehr niedliche Bilder von dem ungewöhnlichen Rudel gibt es hier, hier und bei Instagram.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Coprights @ 2016, Blogger Templates Designed By Templateism | Templatelib